Hier finden Sie die richtigen Ausbildungsnachweise für die duale Berufsausbildung für alle IHK/HWK Bezirke. Berichtshefte mit abwischbarem Umschlag oder als Block mit passendem Sammelhefter. - VERSAND KOSTENFREI!

Wählen Sie ob die Berichte täglich oder wöchentlich geführt werden müssen und ob Sie dann noch zusätzliche Seiten für Skizzen oder Werkberichte benötigen. Das Paket mit 3 Blöcken und Sammelhefter erhalten Sie zum Sonderpreis. Nutzen Sie Ihr Sparpotential.

Gemäß Berufsbildungsgesetz und Handwerksordnung ist der schriftliche Ausbildungsnachweis Voraussetzung für die Zulassung zur Abschluss- bzw. Gesellenprüfung. Der Ausbildungsbetrieb ist dazu verpflichtet die Berichtshefte kostenfrei dem AZUBI zur Verfügung zu stellen. Auch die Zeit zum Ausfüllen der Berichte muss während der Arbeitszeit eingeräumt werden. 

Tipp - die Berichte regelmäßig täglich oder jede Woche zu führen, auch der Inhalt jeder Berufsschulstunde sollte mitgeschrieben werden. Bei Erinnerungslücken hilft schon mal das Klassenbuch. Den Ausbilder möglichst wöchentlich unterschreiben lassen.

Sowohl zur Zwischenprüfung, als auch zur Abschlussprüfung muss das Berichtsheft vorgelegt werden. Passiert das nicht, kann der/die  Auszubildende von der Prüfung ausgeschlossen werden.

Informationen zu Ausbildungsberufen finden sich auch beim Bundesinstitut für Berufsbildung.

Nicht gefunden was Sie suchten? - Dann rufen Sie uns an unter 0351 / 40 28 000  (Montag - Freitag von 8 bis 16 Uhr)

 

 

 

Ausbildungsnachweise für die IHK sind Pflicht für viele Auszubildende

Schüler, die eine duale Ausbildung absolvieren, nehmen in der Berufsschule am theoretischen Unterricht teil und sind in einem Betrieb praktisch tätig. Auszubildende führen ein Ausbildungsnachweisheft, um den Ablauf ihres Lehrgangs schriftlich festzuhalten. Die Notierung der Tätigkeiten ist Pflicht und im BBiG geregelt. Ordnungsgemäß geführte Hefte helfen bei der Reflexion über den Inhalt und den Verlauf der Ausbildung. Zudem soll die Ausbildungsnachweise für die IHK nachvollziehbar und nachweisbar sein.

Sie benötigen für die Berichtführung zum Beispiel ein Nachweisheft oder ein Block Berichtsheft. Selbstredend muss das Material zur jeweiligen Branche passen; so gibt es für handwerkliche Berufe spezielles Millimeterpapier für Skizzen. Auf berichtsheft-kaufen.de bieten wir Ihnen eine umfassende Auswahl rund um Berichtshefte und weitere Materialien, die für die theoretische Ausbildung benötigt werden.

Ausbildungsnachweisheft für einfache Berichtführung für tägliche Eintragungen

Im Zeitraum von 52 Wochen tragen Sie den Verlauf und Inhalt Ihrer Ausbildung täglich oder wöchentlich in das Ausbildungsnachweisheft ein. Eintragungen erfolgen jeweils auf der rechten und linken Seite des Heftes. Zusätzlich können Sie Ihren betrieblichen Ausbildungsplan in die Felder eintragen – zudem gibt es einen Vordruck am unteren Seitenrand. In den unteren Zeilen schreiben Sie und Ihr Ausbilder Anmerkungen – Ihr Ausbilder bestätigt die Richtigkeit Ihrer Eintragungen mit seiner Unterschrift. Je nach Bedarf wählen Sie ein Ausbildungsnachweisheft für tägliche Eintragungen oder entscheiden sich für den Ausbildungsnachweis wöchentlich.

Den Ausbildungsnachweis wöchentlich führen

Es ist üblich, den Ausbildungsnachweis wöchentlich zu führen und am letzten Arbeitstag dem Ausbilder zur Kontrolle vorzulegen. Im Onlineshop bekommen Sie ein Ausbildungsnachweisheft für wöchentliche Eintragungen. Für den Ausbildungsnachweis wöchentlich steht auf jeder Seite des Heftes eine ganze Seite zur Beschriftung zur Verfügung. Für den Nachweis Ihres Besuches in der Berufsschule finden Sie eine Tabelle im unteren Teil des Heftes. Das Modell bietet keinen Platz für Skizzen und Zeichnungen, daher empfiehlt sich der Kauf von Millimeterpapier. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen passenden abwaschbaren Umschlag, den Sie mit Ihrem Namen und der Bezeichnung Ihres Ausbildungsberufes beschriften können. Als Alternative wählen Sie einen Block als Berichtsheft.

Heft oder Block – das Berichtsheft in verschiedenen Varianten

Falls Sie keine andere Anweisung erhalten, obliegt Ihnen die Wahl Ihrer Berichtsführung. Der Block als Berichtsheft lässt Ihnen Platz für ausführliche Berichterstattung. Alle Blätter sind auf der Vorder- und Rückseite auszufüllen, für Sichtvermerke gibt es separate Seiten. Ihr Block Berichtsheft ist in mannigfaltiger Auswahl erhältlich, zum Beispiel als Ergänzungsblock für ein halbes Jahr oder die vollständige Berichtsführung für drei Jahre. Es ist der Ausbildungsnachweis wöchentlich oder täglich möglich.

Weiterhin bieten wir Blöcke mit integrierten Blättern für Zeichnungen, auch auf Millimeterpapier. Alle Ausbildungsnachweise sind für die IHK und Handwerkskammer relevant und Ihr Schlüssel zum Abschluss.

Ausbildungsnachweise für die gewerblichen Berufe

In den Berichtsheften für gewerblich Berufe finden Sie auf der rechten Seite die Berichte für die Woche, wahlweise für tägliche Eintragungen oder wöchentliche Berichte. Auf der linken Seite ist ein kariertes Skizzenblatt für zusätzliche Berichte und Zeichnungen. Die Woche für den Ausbildungsnachweis geht von Montag bis Sonntag und es kann der Ausbildungsplan eingetragen werden. Sichtvermerke sind einzutragen von der Berufsschule, evtl. dem gesetzlichen Vertreter, dem Betriebs- und Personalrat oder andere Sichtvermerke. Auch hier können Sie die Ausbildungsnachweise wahlweise als gebundenes Heft oder als Block mit einem stabilen Hefter erhalten.

Millimeterpapier für technische Berufe

Wenn Sie technische Zeichnungen anfertigen müssen, genügt einfaches kariertes Papier nicht. Die Darstellungen ließen sich darauf nicht akkurat zeichnen. Auf Millimeterpapier können Sie exakte Zeichnungen millimetergenau anfertigen. Auf hochwertigem weißen Papier sind wahlweise grüne oder rote Kästchen aufgedruckt. Online bekommen Sie das Papier im gängigen A4-Format; so können Sie die Blätter passend in Ihrem Ordner abheften. Außerdem können Sie das Millimeterpapier gut mit Tinte beschriften. Passend für Ihren Beruf finden Sie bei uns auch ein Ausbildungsnachweisheft für wöchentliche und tägliche Eintragungen.

Ausbildungsnachweise für die Gastronomie

In den Berichtsheften für Berufe in der Gastronomie finden Sie auf der rechten und linken Seite die Ausbildungsberichte für die Woche, wahlweise für tägliche Eintragungen oder wöchentliche Berichte. Die Woche für den Ausbildungsnachweis geht von Montag bis Sonntag und es kann der Ausbildungsplan eingetragen werden. Sichtvermerke sind einzutragen von der Berufsschule, evtl. dem gesetzlichen Vertreter oder dem Betriebs- und Personalrat. Auch hier können Sie die Ausbildungsnachweise wahlweise als gebundenes Heft oder als Block mit einem stabilen Hefter erhalten.

Ausbildungsnachweise für die IHK

Wenn Sie bei uns ein Ausbildungsnachweisheft erwerben, erfüllt der Artikel die Anforderungen der IHK und der Handwerkskammer. Sie müssen Ihre Nachweise wöchentlich oder täglich führen und jedes Blatt mit Ihrem Namen, dem Berichtszeitraum und Ihrem Ausbildungsjahr ausfüllen. Die Ausbildungsnachweise für die IHK und HWK müssen den Inhalt Ihrer Ausbildung und der Berufsschule stichwortartig enthalten und müssen bei der Abschlussprüfung vorgelegt werden.